Hausboot Portugal - Rio Duoro

Motoryacht-Charter auf dem Douro in der Heimat des Portweins: Porto - UNESCO Welterbe und Reiseziel des Jahres 2012 in Europa - bietet ein außergewöhnliches Stadtbild und liegt direkt an der Mündung des Douro in den Atlantik.

Alto Douro ist die älteste Weinanbauregion mit kontrollierter Herkuftsbezeichnung, berühmt für ihren Portwein, ihre Küche und ihre idyllischen Landschaften. Mit dem Schiff Den Rio Douro hinauf zu fahren, ist eine ausgezeichnete Art und Weise, diese einzigartige Gegend kennen zu lernen.

Im Herzen des kontrollierten Anbaugebietes trägt die felsige Umgebung mit hohen Steilhängen zur landschaftlichen Vielfalt des Douro-Tales bei. Das Weinanbaugebiet von terrassenförmigen Flächen modelliert.

Unten im Tal fliesst der grüne Douro mit den Quintas, den Weingütern des berühmten Portweins, an seinen Ufern.

Eingerahmt von den Städten Porto und Vila Nova de Gaia empfängt uns die Flussmündung mit einem farbigen Panorama voller Leben und sehenswerter historischer Architektur.

Die unlängst eröffnete Douro Marina liegt zwischen der Stadt und dem Meer und stellt einen hervorragenden Ausgangspunkt für eine Reise der Douro hinauf dar, der auf über 200 Kilometern bis in die Nähe der spanischen Grenze schiffbar ist.

Bilder Portugal - Rio Duoro

Abfahrtsorte in dieser Region sind:

Porto, Marina Duoro

Fahrgebiet:

Ein Bootsführerschein ist auf dem Duoro Pflicht. Motorbootfahrer können das Binnen- Revier Portugals auch auf Hybrid-Motorbooten erkunden. Mit der neuen Greenline- Flotte des Anbieters Feeldouro eröffnet sich die Möglichkeit, eine der schönsten Weinregionen Europas auf dem Wasserweg zu entdecken.

Essen und Trinken:

Erleben Sie die Freiheit auf dem Fluss, genießen Sie die traditionelle kulinarische Genüsse, entdecken Sie die Gelassenheit der Ruhe und erforschen Sie die Region rund um Porto. 

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Region:

  • Peso da Regua: Weinbaumuseum der Region
  • Porto: das historische Zentrum Portos
  • Quinta do Seixo: Weingut Sandeman

Die Einwegfahrten im Revier:

sind leider nicht möglich