Hausboote in Frankreich - Charente

 

Die Charente ist einer der schönsten Flüsse Frankreichs und für einen Hausbooturlaub in Frankreich bestens geeignet. Mit ihrem kristallklaren Wasser lädt sie zum Angeln und Schwimmen ein. Schon Heinirch IV. bezeichnete die Charente als schönsten Wasserlauf Frankreichs. 

Ein naturbelassenes Gewässer, das sich durch den Westen Frankreichs windet, von der Bischofsstadt Angoulème im Osten flussabwärts dem Städtchen Cognac entgegen. Die Gegend besticht durch grüne Landschaften mit vielen Blumen. Zahlreiche Vögel lassen sich beobachten. Viele Strände laden zum Baden ein, gute Angelmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.

Sie schlängelt sich über 350 Kilometer bis zum Atlantik. Allerdings sind nur die knapp 150 Kilometer von Angoulême bis ans Meer schiffbar. Die Hinterlandausläufer des Flusses wurden mit einer Reihe von Schleusen gebändigt, sodass sich ruhige, seenähnliche Landschaften ergeben, die sich ideal für Bootsferien in Frankreich eignen.

Wenn Sie um die nächste Flussbiegung fahren, sehen Sie aus den weißen und gelben Steinen der Region gebaute, Schlösser und ein mittelalterliches Dorf lädt Sie zu einer kurzen Rast ein!

Sanfte Hügellandschaften unterbrechen das höher gelegene Inland von der Quelle des Flusses in Chéronnac und trennen so das 10.000 Quadratkilometer große Charente-Becken von denen der Garonne und der Loire. Es empfiehlt sich, den Fluss als zwei Gewässer zu betrachten: Im Inland friedlich, aber unterhalb St. Savinien ein frei fließendes Gezeitengewässer, das durchaus auch seine wilde Seite zeigen kann. Genießen Sie die frische Meeresluft in Rochefort.

Bilder Charente

Abfahrtsorte in dieser Region sind:

Argens, Carcasonne, Colombiers, Homps, Negra

Fahrgebiet:

Führerscheinfreies Fahrgebiet, keine Berufschifffahrt, viele schöne Schleusen, besonders zwischen Carcassonne und Castelnaudary (28 Schleusen), Tunnel und Aquädukte. Für alle geeignet, die sich zum ersten Mal auf ein Hausboot wagen.

Besonderheiten:

Der Canal du Midi eignet sich leider nicht zum Baden. Stattdessen zu empfehlen : ein Besuch im Aqualand-Park in Agde ( Wellenmaschinen, Rutschen etc., oder Freibäder in der Nähe des Canals)

Essen und Trinken:

schwarze Oliven, pikanter Ziegenkäse, der berühmte Roquefort-Käse - die Küche der Region ist würzig-mediterran. Der Canal de la Robine ist gesäumt von kleinen Fisch-Restaurants, die Schleusenwärter bieten oft guten Wein an.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Region:

Toulouse: Raumfahrtmuseum La Cité de L' Espace in Toulouse?
Beziers: Kathedrale St. Nazaire
Carcassonne: berühmte Schleusen
Kanalbrücke: über das Flüsschen Répudre von 1676

Die Einwegfahrten im Revier:

Homps - Carnon I Canon - Homps
Argens - Lattes I Argens - Negra
Negra - Argens