Yachtcharter Kanaren vor der Küste Afrikas

 

Die Passatwinde wehen auf den Kanarischen Inseln mit großer Regelmäßigkeit und sorgen nicht nur für ein mildes Klima mit 22°C im Jahresmittel, sondern ermöglichen den Yachtcharter Spanien Crews herrliche Segeltörns zu jeder Jahreszeit.

Die unterschiedlichen Küstenlandschaften mit ihren vielen Buchten, langen Stränden und beeindruckenden Klippen lassen die vielfältigen und beeindruckenden Landschaften im Inneren der Inseln ahnen.

Zusammen mit den herzlichen und freundlichen Einwohnern und zahlreichen modernen Sporthäfen, die Sicherheit und Komfort bieten, machen sie die Kanaren zum Paradies für Segler.

Die sieben Kanarischen Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Gomera, La Palma und El Hierro liegen Afrika näher als dem spanischen Festland. Das Revier gilt als Ausgangspunkt für Atlantiküberquerungen, hat sich in den letzten Jahren aber auch mehr und mehr zu einem regionalen Charterrevier entwickelt.

Die Inseln sind vulkanischen Ursprungs mit steilem Schelf, so dass man bereits dicht vor der Küste große Wassertiefen vorfindet. Dieses außergewöhnliche Relief mit hohen Gebirgen bedingt eine einzigartige klimatische Vielfalt und macht die Kanaren zu einer Summe aus Strand und Schnee, aus Felsen und Sand, aus Wäldern und Wüsten, aus Bergen und Ebenen. Neben einer reichhaltigen einheimischen Pflanzenwelt mit exotischen Formen und Farben gedeihen europäische wie tropische Früchte in direkter Nachbarschaft.

Schon Kolumbus nutzte dieses Sprungbrett bei seiner Suche nach Indien für letzte Reparaturen. Vielfach erweitert, stehen diese Leistungen heute auf allen Inseln der Sportschifffahrt zur Verfügung, auch wenn es nicht gleich über den "großen Teich" gehen soll. Neben dem Komfort ist auch die Sicherheit auf hohem Niveau gewährleistet.

Dieses außergewöhnliche Relief mit hohen Gebirgen bedingt eine einzigartige klimatische Vielfalt und macht die Kanaren zu einer Summe aus Strand und Schnee, aus Felsen und Sand, aus Wäldern und Wüsten, aus Bergen und Ebenen.

Bilder der Kanaren

Die Charterstützpunkte in diesem Revier sind

Insel Lanzarote, Arecife, Insel Lanzarote, Marina Robicon
Insel Gran Canaria, Pasito Blanco
Insel Teneriffa, Radazul, Insel Teneriffa: Las Galletas, Marina del Sur

Unsere Yachtcharter Partner in dieser Region sind

Insel Lanzarote, Arecife: Lava Charter
Insel Lanzarote, Marina Robicon: Rumbo Norte
Insel Gran Canaria, Pasito Blanco: Viva Yacht Charter
Insel Teneriffa: Radazul, Alboran Charter
Insel Teneriffa: Las Galletas, Marina del Sur: ECC Yacht Charter, Lava Charter

Wind und Wetter

Die Kanaren liegen im Grenzbereich der Passatzone. Um Nordost drehende Winde wehen meist mit angenehmen Stärken zwischen 3 und 6 Beaufort im freien Seeraum. In Inselnähe, unter Kaps und in den Düsen zwischen den Inseln können sie deutlich zunehmen. Ihre größte Stärke erreichen die Winde im späten Sommer (August) und im Winter (Januar/Februar). Die stärksten Störungen und Unregelmäßigkeiten können im Herbst (Oktober/November) und im Frühjahr (März bis Mai) auftreten. Dann sind manchmal heiße Ost- bis Südostwindlagen (Schirokko, Harmattan) mit Windstärken bis 35 Knoten, oder längere Flauten aber auch Schlechtwetterlagen aus westlichen Richtungen möglich.

Die Durchschnittstemperatur beträgt 20-21° zwischen November bis Februar, 23-25° C im März/April sowie 28° C im Oktober.

Beste Segelzeit ist Ganzjährig. Die bevorzugte Segelzeit liegt allerdings zwischen November und März. 

Anreise

Von allen großen deutschen Flughäfen gibt es sowohl in der Sommer-, als auch in der Wintersaison regelmäßige Charterflüge mit Condor, Tuifly und Air Berlin.

Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, organisieren wir auch gern den Transfer zu Ihrer Abfahrtsbasis. Die Kosten nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Führerscheinvoraussetzungen

Vorgeschrieben ist der Sportbootführerschein See. Unsere Partner erwarten jedoch zusätzlich mindestens den BR/SKS-Schein für den Skipper als Nachweis von Segelerfahrung mit einer Hochseeyacht