Yachtcharter Balearen


Als Perle der Balearen ist Mallorca zu Unrecht als Touristen Insel in Verruf geraten. Die Insel bietet weit mehr als erwartet, Großstadt-Leben in Palma und tiefste Stille in Valdemossa, grüne Buchten mit sicheren Ankerplätzen und Marinas an der Südküste und ursprüngliche Fischerhäfen im Südosten und Norden. Die Insel besteht aus Gegensätzen zwischen Wüste und Hochgebirge, weiten Buchten und engen Calas. 

Wer Ruhe und Abgeschiedenheit auf seinem Balearen-Törn sucht ist auf Menorca genau richtig. Im Gegensatz zu Ibiza und Mallorca, wo es vor allem in der Hochsaison sehr lebhaft zugeht, erfährt man bei einem Segeltörn um Menorca die ruhige Seite der Balearen und versteht schnell, warum viele Individualisten und Aussteiger sich hier niedergelassen haben.

Einsame Buchten mit kristallklarem Wasser, feine weiße Sandstrände, satt grüne Pinienwälder - umrahmt von steilen Felswänden - dieser traumhafte Anblick bietet sich Besuchern der zweitgrößten Baleareninsel.

Wer den Namen "Ibiza" hört, denkt sofort an Partyurlaub, Diskotheken und durchfeierte Nächte - was natürlich auch auf die ruhelose balearische Insel zutrifft. Allerdings spiegelt dies nur eine der vielen Seiten der drittgrößten Balearen-Insel wider - denn neben angesagten Clubs und exzellenten Restaurants findet man bei einem Segeltörn rund um die Insel zahlreiche idyllische Buchten, die durch ihre landschaftliche Schönheit und perfekte Ankerbedingungen begeistern.

Noch ruhiger wird es auf der südlich gelegenen Insel Formentera. Kilomterlange weiße Strände, ein sanft geschwungener Dünengürtel und das türkise flache Meer in den karibisch-anmutenden Buchten machen die Region zu einem einzigartigen Segelparadies im Mittelmeer.

Für Yachtcharter Spanien Crews haben die Balearen oft mehr zu bieten, als gemeinhin angenommen wird. Im weiten, offenen Becken des westlichen Mittelmeeres können Wind und Wellen ein beeindruckendes Schauspiel liefern und man weiß es zu schätzen, dass auf den Balearen-Inseln eine Reihe komfortabler Marinas in dichten Abständen zur Verfügung stehen. Beste Segelzeit ist von April bis Oktober. Segeltörns sind aufgrund des milden Wetters jedoch auch ganzjährig möglich.

Bilder Balearen

Die Charterstützpunkte und unsere Charterpartner in diesem Revier sind:

 Alcudia: Mallorca Yacht Charter
Ca´n Pastilla: Yates Baleares
El Arenal: Blue Boats Med, Iris Yachtcharter, Marine Project
Formentera: Ibiza Formentera Charter
Mahon: Menorca Nautic, Nautic Fun Menorca
Palma de Mallorca: Alboran Charters. Charter Del Mar, Cruesa Yachtcharter, Dream Yacht Charter, ECC Charter, Hanse Sailing, Latitud Cero, MBS Mallorca Balear, Navigare Yachting, Sailactive, Starsails Yacht Charter, Sun Charter, Sunsail
Pollensa: CM Charter Mallorca
Porto Colomn: Porto Colom Yachting, North Sardinia Sail
San Antonio: GOA Catamarans, Papillon Charter

Wind und Wetter

Yachtcharter-Törns auf Mallorca sind ganzjährig geprägt durch ein mediterranes Klima: Heiße Sommer und milde Winter erwarten die Segler hier. Im Frühjahr und Herbst betragen die Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad, während es im Sommer auch mal um die 23 bis 30 Grad heiß werden kann. Das Wasser bietet im Frühling und Herbst erfrischende 13 bis 20 Grad - im Sommer wärmt sich das Meer auf 17 bis 25 Grad auf. Windstille Tage sind vor allem in den Sommermonaten Juli und August häufig.

Allerdings können der Mistral aus Norden, der auf den Balearen den Namen Tramontana trägt, oder der Schirokko aus Süden den Segeltörn auf Mallorca auch mal etwas ungemütlicher werden lassen. An der Ostküste Mallorcas können auch gegenläufige Winde - die "Contrastes" - auftreten. In Küstennähe können Fallböen mit Düsenwirkung auftreten.

Anreise

Die Flughäfen in dieser Region sind in Palma de Mallorca, Ibiza und Mahon (Menorca). Wir übernehmen gern die Flugvermittlung für Ihren Charterurlaub. 

Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, organisieren wir auch gern den Transfer zu Ihrer Abfahrtsbasis. Die Kosten nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Führerscheinvoraussetzungen

Vorgeschrieben ist der Sportbootführerschein See. Unsere Partner erwarten jedoch zusätzlich mindestens den BR/SKS-Schein für den Skipper als Nachweis von Segelerfahrung mit einer Hochseeyacht.