Yachtcharter Kurisches Haff

 

Litauen ist das größte Land des Baltikums mit einer Fläche von ca. 65.200 qkm und etwa 3,7 Mio. Einwohner. Das Klima ist gemäßigt, die Sommer sind warm, die Winter kalt. Litauen hat eine Vielzahl von landschaftlichen und baulichen Attraktionen zu bieten.

Der Hafen von Klaipeda ist der nördlichste Hafen an der Ostküste der litauischen Ostsee und eine der Attraktionen der Region. Klaip?da (Memel) ist die drittgrößte Stadt in Litauen und die Hafenanlage ist nicht nur ein spektakulärer Burghafen, sondern auch idealer Ausgangspunkt für Segeltörns entlang der schönen Westküste Litauens.

Für Segler ist insbesondere die Ostseeküste und das Kurische Haff  die Attraktion. Das Festland am Kurischen Haff ist ebenso voller Reiz wie die Kurische Nehrung selbst. 

Traumhafte Landschaft . Ein besonderer Segeltörn bietet sich entlang der kurischen Nehrung an. Sie bildet eine schmale, und fast hundert Kilometer lange Landzunge zwischen Klaip?da und Lesnoje (Sarkau). Kleine Küstenorte und Häfen laden zu naturnahen Aufenthalten in traumhafter Landschaft ein.

Auf dieser Seite geht es sehr ruhig zu, Sie haben hier, im Gegensatz zum recht prallem Leben auf der Nehrung, Ruhe und Abgeschiedenheit inmitten schönster Natur.

Fast hundert Kilometer ist dieser längste Sandstrand Europas lang und zwischen 400 und 4000 Meter breit. Die engste Stelle liegt bei Sarkau, dem heutigen Lesnoje, wo Haff und Ostsee sich schon mehrmals bei großen Sturmfluten vereinigten. Am breitesten ist sie bei Nidden kurz vor der der russisch - litauischen Grenze.

Bilder Estland der Norden und Westen

Die Charterstützpunkte und unsere Charterpartner in diesem Revier sind:

Führerscheinvoraussetzungen

Vorgeschrieben ist der Sportbootführerschein See. Unsere Partner erwarten jedoch zusätzlich mindestens den BR/SKS-Schein für den Skipper als Nachweis von Segelerfahrung mit einer Hochseeyacht.